Was ist Yoga?

Yoga ist das Entwickeln von Körper-bewusstsein.

Wir machen Körperübungen, Atemübungen und Entspannungstechniken.

Diese dienen dazu den Körper und seine Bedürfnisse wieder besser spüren zu lernen.

Wir merken wieder was uns gut tut!

Es gibt viele verschiedene Yoga-Körperhaltungen. Diese sehen jedoch bei fast jedem Menschen etwas anders aus. Denn jeder Körper ist unterschiedlich. Er hat individuelle Talente und Einschränkungen. 

Veranlagung, Krankheit, Unfälle, Bewegungen die wir ständig ausführen und den Körper entweder vital halten oder ihn belasten sind der Grund dafür.

Mit Yoga lernen wir zuerst die Techniken anzuwenden und sie dann auf unsere ganz individuellen Bedürfnisse zuzuschneiden. Denn nur wir selbst können spüren was uns gut tut.

Es kann wirklich jeder Yoga üben, egal wie alt oder jung, wie gesund oder krank, eingerostet oder fit, angespannt oder entspannt man ist.

Yoga verbessert die Gesundheit und das Wohlbefinden nachhaltig!

YogaÜbungen aus meiner Praxis

Virabhadrasana – der friedliche Krieger:

 Hier sieht man die gedrehte Variante dieser Asana. Der Name bezieht sich auf den Kampf im eigenen Inneren. Es braucht viel Willenskraft um den Geist zu formen, damit die Gedanken hilfreich und friedlich werden und uns im Leben unterstützen. Diese Asana hilft uns dabei.

Arda Matsyendrasana -Der Drehsitz:

Wir drehen die Wirbelsäule und atmen tief. Durch diese Kombnation wird der gesamte Bauchraum gut durchmassiert und die Entgiftung und Entschlackung sowie die Verdauung angeregt. Es lösen sich Mikroverklebungen und Spannungen. Alle Drehbewegungen im Yoga fühlen sich wuderbar angenehm in unserer Körpermitte an.

Kopfstand

Sirsasana-Kopfstand:

Der Kopfstand wird als Königsasana bezeichnet. Er hat zahlreiche positive Wirkungen auf Körper und Geist.
Es wird der ganze Körper umgekehrt und das kehrt auch den Blutfluss um. Das Herz steht über dem Kopf und das auch im symbolischem Sinn!
Mehr Blut und somit auch mehr Sauerstoff kommt ins Gehirn. Dadurch fühlt man sich danach frei und leicht. Die Welt steht Kopf. 
Die Gedanken werden reduziert und eine neue Sicht der Dinge ist möglich.